Mit der Zeit in die Zeit oder alles zu seiner Zeit
                                              Die Heilkunst des innerseelischen Atems                                                                             Atem-Erfahrungslehre nach Cornelis Veening,        die ich selbst erfahren habe über die Lehrweise von  Irmela Halstenbach                                                              Im Atemraum der Seele                                         In dieser meditativen Form der Atemarbeit geht es um die Wiederentdeckung unserer inneren Lebensweisheit: Der innere Atem fließt im Blutkreislauf und nährt alle Zellen und Organe. Das Blut gilt von altersher als Sitz der Seele und der Lebenskraft; hier wirkt auch die Kraft der erdmagnetischen Energie, die selbstregulierende Eigenschaften besitzt. Für das innere Geschehen ist das vegetative Nervensystem zuständig; wir kennen seine Wirkweise vom Schlaf- und Traumgeschehen. In ihm ist die ursprüngliche Verbindung von Seele und Leibwissen noch gegeben. Wir können dieses schöpferische Wirken nicht herstellen, es aber ganz bewusst wahrnehmen und uns sehr wohl darauf einlassen. Ist man ganz im momentanen Erleben, tritt das Bewerten und Beurteilen in den Hintergrund; unsere Fähigkeit ganzheitlich, sinnlich und intuitiv zugleich wahrzunehmen kann sich einstellen. Wir überlassen uns der Führung des Atems. Wie ein Handwerk lässt sich dann lernen, dem Atemaufbau mit der aufsteigenden Lebenskraft in der Wirbelsäule zu folgen. Cornelis Veening sagte über seine Atemlehre:  „Was wir in der Atemarbeit tun, ist Belebung ... und genauer gesagt: seelische Belebung.“ Es ist sozusagen eine abendländische Form des Chigong. Text-Fortsetzung                                     Cornelis Veening schrieb “über den Arbeitsweg”:                                    Informationen zur Atem-Lehrwerkstatt und zum Fort- und Ausbildungskonzept     ANGEBOTE zum ATEM DER SEELE Einzelsitzungen Atem–Gespräch, Atem–Behandlung und “im Atem sitzen” Den persönlichen inneren Kräften wieder vertrauen lernen Über die Körperberührung oder auch nur über die Berührung der Füße, ja, selbst im Gespräch, das aus der inneren Achtsamkeit heraus geführt wird, kann das “Atem-Geschehen” wahrgenommen  und erlebt werden, sodass die eigene urtümliche innere Ordung bewusst erfahren werden kann. Auch die Psyche kann sich so über diese inneren Kräfte anordnen, sodass nicht alles erklärt und ausgesprochen werden muss. Die Anordnung, gemäß der ureigenen Natur, geschieht im wahrsten Sinne des Wortes von selbst. Die sprichwörtlichen Selbstheilungskräfte wirken, wenn wir sie nur zulassen. Termine nach Absprache   ∞                            GRUPPEN - ANGEBOTE laufende Möglichkeiten - über ZOOM  - “sich in den inneren Atem zu setzen” Kurse von Irmela Halstenbach    ∞ offene Atem-Gruppe - immer über ZOOM - jeden 1. Montag und 3. Donnerstag im Monat    ∞ ATEM–LEHRWERKSTATT “Das Tun geschieht aus dem Empfangen heraus” Angebote von Kolleginnen und von mir    ∞ mit Heidi Hafen Meditation des Tanzes - der Innere Atem - und die Kraft des Kreises       16. bis 23. Juli in Springe Näheres dazu bitte erfragen    ∞ mit Heidi Hafen Meditation des Tanzes und der Innere Atem    17. bis 20. September im Beginenhof, Köln Näheres dazu bitte erfragen    ∞         VHS Ennepe-Ruhr-Süd “Vom Atem der Seele” Sa 20. November 15.00 - 18.00 Uhr   Anmeldung über die Webseiteder VHS    ∞      C.G. Junggesellschaft Köln        “Vom Atem der Seele” Sa 12. Dezember 10.00 - 18.00 Uhr       Anmeldung über www.cgjung.org    ∞  im  Kloster Vinnenberg Vom Atem der Seele - Atemholen in innerer Achstsamkeit 17. bis 19. Dezember Anmeldung über Webseite des Klosters     ∞                                                   Offene Atemgruppe und Einzelstunden auf Anfrage auch in Hamburg